Bildungsgutschein
 

Bildungsgutschein

Mit dem Bildungsgutschein fördert die Bundesagentur für Arbeit die berufliche Weiterbildung Arbeitsuchender. Beantragen können ihn Arbeitslose, Berufsrückkehrer sowie Beschäftigte, denen die Arbeitslosigkeit droht oder deren Arbeitsvertrag ausläuft. Im Fokus stehen berufliche Weiterbildungen, die eine Rückkehr in den Arbeitsmarkt wahrscheinlicher machen. Dieser Bildungsgutschein ist die schriftliche Zusage der vollen Kostenübernahme (dazu zählen Lehrgangs- und Fahrtkosten, Kosten für Unterbringung, Verpflegung und Betreuung von Kindern) für die Teilnahme an einer Aus- und Weiterbildung an der Deutschen Fitnesslehrer Vereinigung.
Voraussetzung für die Weiterbildungsförderung/Maßnahme ist die Zulassung nach § 85 SGB III (Anerkennungs- und Zulassungsverordnung Weiterbildung AZAV). Die Deutschen Fitnesslehrer Vereinigung e.V. ist nach AZAV zertifiziert und erfüllt diese Voraussetzungen.
Die Deutschen Fitnesslehrer Vereinigung e.V. zählt zu den Bildungsträgern, die entsprechend der Anerkennungs- und Zulassungsverordnung Weiterbildung (AZAV) zur Annahme von Bildungsgutscheinen berechtigt ist. Auf diesem Weg ist es möglich, die komplette Übernahme der Lehrgangsgebühr bei der Agentur für Arbeit zu beantragen. Diese Förderung deckt 100 % der Lehrgangskosten, Prüfungsgebühren sowie die Fahrt- und Übernachtungskosten ab. Der Bildungsgutschein ist das wichtigste Instrument der Bundesagentur für Arbeit/ ARGE bei der Förderung beruflicher Weiterbildungen. Dieser Bildungsgutschein ist die schriftliche Zusage der vollen Kostenübernahme (dazu zählen Lehrgangs- und Fahrtkosten, Kosten für Unterbringung, Verpflegung und Betreuung von Kindern) für die Teilnahme an Weiterbildungen an der Deutschen Fitness Akademie.
Voraussetzung für die Weiterbildungsförderung/ Maßnahme ist die Zulassung nach §85 SGB lll (Anerkennungs- und Zulassungsverordnung Weiterbildung AZWV). Die Deutsche Fitnesslehrer Vereinigung e.V. ist nach AZWV staatlich zertifiziert und erfüllt diese Voraussetzungen.

Ablauf:
Die Arbeitsagentur bzw. das Jobcenter am Wohnort des Antragstellers entscheidet in einem Beratungsgespräch über die Vergabe der Bildungsgutscheine. Wir unterstützen Euch gerne bei dem Beratungsgespräch. Ruft uns im Vorfeld an und wir senden Euch einen auf Euch persönlich abgestimmten Kosten- und Ablaufplan inkl. Maßnahmenummer für die ARGE und Informationsmaterial zu. Damit seid Ihr dann optimal auf das Beratungsgespräch vorbereitet und könnt Eurem Sachbearbeiter gleich die Termine, zeitlichen Umfänge und die anfallenden Kosten präsentieren.
Wird ein Bildungsgutschein ausgehändigt, müsst Ihr uns diesen mit Eurer kompletten Anschrift und Telefonnummer nur noch per Post zukommen lassen. Um alles andere kümmern wir uns dann.