Trainer für Sturzprophylaxe
 

Trainer für Sturzprophylaxe

 

LIZENZPREISE

340,00 €
für Mitglieder im dflv, DSLV, DFAV, HAV
399,00 €
für Nichtmitglieder
Bemerkungen:
inkl. Handout und Teilnahmebestätigung als PDF

DAUER

3 Präsenztage + 3 Wochen Selbststudium

QUALIFIKATION

KURSORTE

Baunatal
 
Sie interessieren sich für die Lizenz als Trainer für Sturzprophylaxe und überlegen, ob Sie diese in Ihren Lebensalltag und in Ihr Berufsbild integrieren möchten. Wir stellen Ihnen die zugehörige Ausbildung genauer vor, erklären Ihnen, welche Aufgaben im Bereich der Sturzprophylaxe Sie in Zukunft übernehmen können und welche Zielgruppe Sie als Trainer mit dieser Lizenz ansprechen können.

Was macht überhaupt ein Trainer für Sturzprophylaxe?

Als Trainer für Sturzprophylaxe arbeiten Sie vor allem mit älteren Menschen, da diese von Stürzen besonders stark bedroht sind und Stürze bei Senioren häufig zu besonders starken Schäden führen können. Sie helfen dabei nicht nur gesunden Senioren, die eigenen motorischen Fähigkeiten zu schulen und somit Stürze zu vermeiden, sondern arbeiten auch mit Menschen, die bereits durch Stürze Schäden erlitten haben und deren Selbstvertrauen und Lebensgefühl durch diese Stürze nachhaltig gestört ist. Ein aktivierendes, aber einfühlsames Wesen ist für diesen Arbeitsbereich besonders wichtig.

Die Definition der Sturzprophylaxe

Als Trainer für Sturzprophylaxe helfen Sie vornehmlich älteren Menschen, Stürze gezielt zu vermeiden. Das gelingt sowohl durch eine erhöhte Aufmerksamkeit für die Gefahren durch Ihre Schüler, aber auch durch die gezielte Aktivierung bestimmter motorischer Fähigkeiten und durch verschiedene körperliche Übungen. Als Trainer vermitteln Sie sowohl die korrekte Ausführung der Übungen als auch die gebotene Vorsicht in bestimmten Situationen, damit Ihre Schüler sich im normalen Alltag sicher und ungefährdet bewegen können.

Bewegungstherapie und praktische Lebensinhalte

Im Gegensatz zu vielen Therapieformen soll die Prophylaxe nicht nur grundsätzlich den Körper schulen und somit die körperlichen Fähigkeiten verbessern, sondern im direkten Lebensalltag Verbesserungen erzielen. Das bedeutet unter anderem, ein Bewusstsein für die verschiedenen Gefahren zu schaffen und Übungen zu entwickeln und zu vermitteln, welche in verschiedenen Situationen des Alltags genutzt und eingesetzt werden können.

Die Voraussetzungen zur Ausbildung als Trainer für Sturzprophylaxe

Um die Lizenz als Trainer für Sturzprophylaxe zu erwerben, müssen Sie einige Grundvoraussetzungen erfüllen. Für den direkten Einstieg in die Ausbildung ist mindestens die Fitnesstrainer C-Lizenz erforderlich. Selbstverständlich ist auch der direkte Quereinstieg möglich, wenn Sie andere Vorbildungen nachweisen können. Allerdings müssen diese Vorbildungen durch den Lehrausschuss der dflv anerkannt werden. Möchten Sie also ohne eine Fitnesstrainer C-Lizenz den Kurs für die Lizenz als Trainer für Sturzprophylaxe belegen, kontaktieren Sie uns bitte frühzeitig, damit wir Ihre vorhandenen Vorbildungen prüfen und bewerten können. Denn die Inhalte der Schulung und Ausbildung erfordern einen umfassenden Wissensstand in vielen Bereichen. Um die Schulung so kurz und so intensiv wie möglich gestalten zu können, ist es nicht möglich, große Wissenslücken bei den Teilnehmern im Laufe der Schulung auszugleichen.

Diese Lehrinhalte werden während der Ausbildung abgedeckt

Während des Kurses werden die verschiedenen Lehrinhalte mit unterschiedlichen Schwerpunkten vermittelt. Dabei setzen wir sowohl auf die theoretischen Grundlagen als auch auf die direkte Umsetzung der unterschiedlichen Übungen und Therapieansätze, damit Sie alle Inhalte erfassen können. Zu den wichtigsten Inhalten gehören:

Das Bewegungsverhalten im Alter

Im Alter verändert sich nicht nur die Beweglichkeit des Körpers, sondern auch das generelle Bewegungsverhalten. Ruhigere Bewegungen, geringere Risiken und zugleich die eingeschränkte Mobilität sorgen für typische Muster.

Stürze aus psychologischer und medizinischer Sicht

Stürze im Alter sind aus zweierlei Gründen gefährlich. Auf der einen Seite haben wir die direkten, medizinischen Gründe. So kommt es im höheren Alter statistisch häufiger zu schweren Sturzverletzungen. Doch Stürze haben auch eine psychologische Komponente und können, wenn nicht richtig aufgearbeitet, das weitere Leben deutlich einschränken. Hier sind Sie als Trainer für Sturzprophylaxe gefragt, da Sie auch Kunden betreuen, welche bereits durch schwere Stürze an Selbstvertrauen und Beweglichkeit verloren haben.

Das Bewegungsprogramm zur Vermeidung von Stürzen

In diesem Bereich werden verschiedene Übungen vorgestellt, welche Beweglichkeit, Koordination und das Gleichgewichtsgefühl stärken und welche auch von älteren Menschen sicher durchgeführt werden können.

Altersgerechtes Training der Sportmotorik

An das Alter angepasste Trainingsblöcke, welche speziell auf die motorischen Fähigkeiten älterer Leute zugeschnitten sind.

Sturzrisiken minimieren


Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihre Kunden anleiten, um die vorhandenen Risiken zu minimieren, ohne dabei im Alltag eingeschränkt zu werden. Hier ist psychologisches Fingerspitzengefühl gefragt. In gezielten Kommunikationstrainings zeigen wir die unterschiedlichen Möglichkeiten auf.

Bewegungsschulung und Sturzprophylaxe in der Praxis

In den aktiven Schulungsbereichen werden die theoretisch erarbeiteten Inhalte nun in der Praxis eingesetzt und passend geschult. Sie erhalten somit ein direktes Gefühl für die unterschiedlichen Übungen und die unterschiedlichen Anwendungsbereiche der Sturzprophylaxe und der Bewegungstherapie bei älteren Menschen mit oder ohne eingeschränkte Mobilität.

Der zeitliche Umfang der Ausbildung

Insgesamt müssen Sie für den Erwerb der Lizenz an drei Präsenztagen anwesend sein und die Inhalte des Kurses in einem dreiwöchigen Selbststudium intensiv aufarbeiten. Die Kurse beginnen immer freitags gegen 14 Uhr und verlaufen über das gesamte Wochenende. So können wir in den intensiven drei Präsenztagen die theoretischen und auch die praktischen Inhalte gemeinsam mit Ihnen einüben und die wichtigsten Übungen und Grundlagen für die Lizenz vertiefen. Denken Sie bitte daran, dass die Teilnahme an allen Praxiseinheiten obligatorisch ist und Ausnahmen nur mit einem ärztlichen Attest ermöglicht werden. Schließlich geht es nicht nur um theoretisches Wissen, sondern auch um die praktische Vermittlung der erarbeiteten Inhalte.

Die Berufsaussichten: Trainer für Sturzprophylaxe werden immer häufiger benötigt

Unsere Gesellschaft wird immer älter. Der Anteil alter Menschen an der deutschen Bevölkerung wächst. Bereits jetzt stellen Menschen jenseits der 50 die größte Bevölkerungsgruppe in Deutschland dar. Zudem zeigt sich auch in der Jugend ein immer stärkerer Mangel an Bewegung und an den grundlegenden sportlichen Fertigkeiten. Das bedeutet, dass dem Bereich der Sturzprophylaxe eine immer größere Bedeutung beigemessen wird, da Stürze vor allem im Alter zu einem gesundheitlichen Problem werden können. Durch eine umfassende Schulung der von Ihnen betreuten Personen, können Sie als Trainer den Bogen von der reinen Bewegungstherapie zum direkten Lebensalltag der Menschen schlagen und dabei helfen, Stürze im Alter oder bei eingeschränkter Mobilität zu vermeiden. Aus diesem Grund werden in Zukunft deutlich mehr Trainer mit der Lizenz im Bereich der Sturzprophylaxe gesucht, sodass sich diese Ausbildung mit Blick auf die Zukunft in jedem Fall lohnen wird.

Umfassende Beratung für Ihre Fortbildungen bei der dflv

Wünschen Sie weitere Informationen zur Ausbildung als Trainer für Sturzprophylaxe oder möchten Sie sich über das breitgefächerte Angebot der dflv informieren, stehen wir Ihnen selbstverständlich gerne zur Seite. Sie können bei uns eine ganze Reihe unterschiedlicher Lizenzen und Scheine erwerben oder in Fachseminaren und zugehörigen Studiengängen Ihre Karriere aktiv vorantreiben. Gerne bieten wir Ihnen eine individuelle Beratung und helfen Ihnen Ihre Karriere effektiv zu planen und somit die wichtigsten Grundsteine für die Zukunft zu legen. Kontaktieren Sie uns einfach. Unsere Experten stehen Ihnen jederzeit mit ihrem Wissen und ihren Erfahrungen zur Seite. Wir freuen uns, Sie im dflv begrüßen zu dürfen!
Kontakt
Tel.: 05601/8055
Fax: 05601/8050
E-Mail: info@dflv.de

Teilnehmerbereich