Lehr- und Lerninhalte des Fachgebiets Sport und Ernährung – die verschiedenen Lizenzen im Überblick
 

Lehr- und Lerninhalte des Fachgebiets Sport und Ernährung – die verschiedenen Lizenzen im Überblick

Sie möchten als Personaltrainer bzw. Fitnesscoach arbeiten? Dann ist im Laufe Ihrer Ausbildung der Erwerb dreier Lizenzen (C, B und A) erforderlich, die mit unterschiedlichen Berechtigungen und Kompetenzen verknüpft sind. In jeder einzelnen Stufe begegnen Ihnen zahlreiche Lehr- und Lerninhalte aus unterschiedlichen Bereichen. Dazu zählen beispielsweise die Trainingslehre, Sportmedizin, Sportpsychologie, Sportorganisation/Verwaltung und Bewegungslehre. Hinzu gesellt sich ebenfalls das Fachgebiet Sport und Ernährung, da mit dem effizienten Training diverser Sportarten auch eine spezifische Zufuhr von Lebensmitteln verknüpft ist. Aufgrund der Tatsache, dass jede einzelne Lizenzstufe respektive deren Grundwissenschaften tiefergehend aufeinander aufbauen, erläutern wir Ihnen im Folgenden die verschiedenen Themenschwerpunkte des zuletzt genannten Fachgebiets.

Wenn Sie eine Ausbildung zum Fitnesstrainer absolvieren möchten, kann dies viele Gründe haben: Sei es, weil Sie als Personaltrainer arbeiten, Fitnesskurse für Gruppen leiten oder das Kraft- und Ausdauertraining von Mannschaften betreuen möchten, in jedem Fall benötigen Sie umfassende Kenntnisse des Themengebiets Sport und Ernährung! Denn nur, wenn Sie sämtliche Zusammenhänge zwischen der Leistungsfähigkeit eines Menschen und dessen Nahrungsaufnahme kennen, können Sie ihn ideal beraten und die Trainingsmethoden darauf abstimmen. Wir befassen uns also unter anderem mit der Wechselwirkung vom Organismus des Sportlers mit den von ihm durchgeführten Übungen. Konkret geht es auch um die Frage, wie der Körper auf welche Nährstoffe reagiert und welche Lebensmittel den Sport wie beeinflussen – negativ wie positiv. Mit diesem Wissen können Sie dazu beitragen, dass ein Sportler sein volles Potenzial abrufen und bestmögliche Ergebnisse rund um Leistungssteigerung und Rehabilitation erzielen kann. Sport und Ernährung

Sport und Ernährung: Grundkenntnisse zum Fachwissen ausbauen

Die beiden Themen Sport und Ernährung sind im Rahmen des Fitnesscoachings untrennbar miteinander verbunden. Es ist unerheblich, ob jemand das Ziel hat, Gewicht zu verlieren, Muskeln aufzubauen oder das allgemeine Wohlbefinden rund um Ausdauer und Kraft zu steigern – so abwechslungsreich die Ziele und Anwendungsbereiche sind, so vielfältig stellen sich auch die Lehr- und Lerninhalte dieses Fachgebiets in Ihrer Ausbildung dar. Während Sie beim Durchlaufen der C-Lizenz mit ersten Grundlagen in Berührung kommen, bauen die beiden folgenden Zertifikate (B- und A-Lizenz) auf diesen Kenntnissen auf und vermitteln darüber hinaus breiteres, tiefergehendes Wissen:

Fitnesstrainer C-Lizenz

Die Basis des Bereichs Sport und Ernährung in der C-Lizenz bilden die Grundlagen der Ernährungslehre. Wir befassen uns also mit allgemeinen Fragen wie: "Was sind gute und schlechte Fette?", "Wann sollte man welche Kohlenhydrate essen?", "Welche Ernährungstrends und -umstellungen eignen sich für die jeweilige Zielsetzung im Sport?" und "Wie baut man schnell Muskelmasse auf bzw. wie nimmt man Gewicht ab?". Ferner spielen die Funktion und Biochemie der unterschiedlichen Proteine eine wichtige Rolle und wir stellen Ihnen die Gefahren des Dopings vor.

Fitnesstrainer B-Lizenz

Im Anschluss an die C-Lizenz beschäftigen wir uns in der B-Lizenz hauptsächlich mit der Funktion/Biochemie der Kohlenhydrate und Fette. Zwar gibt es immer mehr Alternativen zu klassischen Diäten, die dazu raten, vollständig auf Kohlenhydrate und/oder Fette zu verzichten, doch da die Leistungsfähigkeit eines Sportlers eng mit dem Füllungszustand der Glykogenspeicher zusammenhängt, ist eine ausreichende Zufuhr von Kohlenhydraten als Energiequelle unabdingbar für sportliche Aktivitäten. Somit erfahren Sie alles über potenzielle Mythen und tatsächliche Tipps rund ums Thema Sport und Ernährung mit besonderem Bezug zu Kohlenhydraten und Fetten.

Fitnesstrainer A-Lizenz

Damit Sie über ganzheitliches Wissen eines perfekt ausgebildeten Fitnesstrainers verfügen, benötigen Sie die A-Lizenz. Im Rahmen des Zusammenhangs von Sport und Ernährung begegnen Sie daher nun der Funktion von Mineralstoffen und Vitaminen. Unter anderem betrachten wir diverse Risikopersonen, die besonders auf mineralstoff- und vitaminreiche respektive -arme Ernährung achten sollten. Dazu gehören zum Beispiel die Sportler, die sich wegen einer geplanten Gewichtsreduktion hypokalorisch ernähren oder Sportarten ausüben, für die ein niedrigeres Körpergewicht Grundvoraussetzung ist. Generell haben sportlich aktive Menschen aufgrund einer höheren Beanspruchung des Stoffwechsels auch einen erhöhten Bedarf an Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen.

Ausbildung bei der dflv – exzellente Betreuung durch ausgewiesene Spezialisten

Sie interessieren sich für eine Ausbildung zum Fitnesstrainer in unserem Haus? Dann profitieren Sie nicht nur von abwechslungsreichen Seminaren (Theorie und Praxis), sondern auch von der umfassenden Kompetenz der Kursleiter. Neben Dipl.-Sportlehrern, Physiotherapeuten sowie Orthopäden und Fachärzten für Sportverletzungen dürfen Sie sich gerade im Bereich Sport und Ernährung auf das Expertenwissen von Dipl.-Ökotrophologen und Dozenten unserer Partneruniversitäten freuen. Für eine Lizenz benötigen Sie im Idealfall nur zwei Monate, die aus sechs Präsenztagen an zwei Wochenenden und der Vorbereitungszeit für die jeweiligen Prüfungen bestehen. Gerne können Sie uns bei Fragen oder dem Wunsch nach einer persönlichen Beratung auch telefonisch oder per E-Mail kontaktieren. Wir helfen Ihnen gerne weiter und freuen uns über Ihr Interesse!