AZAV-zertifiziert – dflv als anerkannter Bildungsträger
 

AZAV-zertifiziert – dflv als anerkannter Bildungsträger

Qualitätsmanagement
Als Bildungsträger ist die Deutsche Fitnesslehrer Vereinigung e.V. AZAV-zertifiziert und bietet Maßnahmen gemäß der "Anerkennungs- und Zulassungsverordnung Weiterbildung" an. Diese Verordnung des Bundesministers für Wirtschaft und Arbeit vom 16. Juni 2004 nach § 87 SGB III regelt die Anerkennung (Akkreditierung) von fachkundigen Stellen und die Zulassung (Zertifizierung) von Bildungsträgern und Bildungsmaßnahmen.
Sämtliche Arbeitsprozesse und -abläufe unterliegen einem Qualitätsmanagementsystem. Die Zertifizierungen mit jährlich wiederkehrenden Audits zeigen dir als Teilnehmer, dass QUALITÄT bei der Deutschen Fitnesslehrer Vereinigung e.V. großgeschrieben wird. Für unsere Lehrgangsteilnehmer bedeutet dies eine sehr hohe Qualität bei den Lerninhalten und der Betreuung. Die dflv mit diesem Zertifikat für die berufliche Weiterbildung zertifiziert. Diese Weiterbildungsförderung nach dem Dritten Buch Sozialgesetzbuch (SGB III) ist ein wichtiges arbeitsmarktpolitisches Instrument, um die Beschäftigungschancen durch eine berufliche Qualifizierung zu verbessern. Förderbar ist nicht nur die Teilnahme von arbeitslosen oder Arbeitslosigkeit bedrohten Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern. Auch Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in einem Beschäftigungsverhältnis können unter bestimmten Voraussetzungen eine Förderung erhalten (z.B. bei fehlendem Berufsabschluss, Beschäftigung in KMU). Über die Weiterbildungsförderung entscheidet die Agentur für Arbeit bzw. das Jobcenter des Wohnortes unter Berücksichtigung der individuellen und arbeitsmarktbezogenen Fördervoraussetzungen. Wichtig ist, dass die betroffenen Personen vor Beginn einer Weiterbildungsmaßnahme durch die Agentur für Arbeit bzw. das Jobcenter beraten wurden. Ziel des Beratungsgespräches ist, gemeinsam mit den betroffenen Personen das optimale Bildungsziel und die notwendige Dauer der Weiterbildungsförderung zu erarbeiten. Ein Merkblatt mit umfangreichen Informationen zur Förderung der beruflichen Weiterbildung gibt es auf der Internetseite der Bundesagentur für Arbeit unter folgendem Link.
I. Allgemeine Fördervoraussetzungen
Die Teilnahme an einer beruflichen Weiterbildung muss notwendig sein, um Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer bei Arbeitslosigkeit beruflich einzugliedern, eine konkret drohende Arbeitslosigkeit abzuwenden, oder weil die Notwendigkeit einer Weiterbildung wegen fehlenden Berufsabschlusses anerkannt ist. Die Feststellungen zur Notwendigkeit einer Weiterbildung schließen immer auch die arbeitsmarktlichen Bedingungen ein.
Das heißt, die Agentur für Arbeit oder das Jobcenter muss abwägen, ob z.B. die Arbeitslosigkeit auch ohne eine Weiterbildung beendet werden kann. Zu prüfen wäre auch, ob andere arbeitsmarktpolitische Instrumente erfolgversprechender sind oder mit dem angestrebten Bildungsziel eine Eingliederung auf dem Arbeitsmarkt erwartet werden kann.
II. Bildungsgutschein
Bei Vorliegen der Förderungsvoraussetzungen erhält der Arbeitnehmer von der Agentur für Arbeit oder dem Jobcenter einen Bildungsgutschein ausgehändigt. Der Bildungsgutschein weist u.a. das Bildungsziel, die zum Erreichen des Bildungsziels erforderliche Dauer und den regionalen Geltungsbereich aus. Unter den im Bildungsgutschein festgelegten Bedingungen kann der Gutscheininhaber den Bildungsgutschein bei Deutschen Fitnesslehrer Vereinigung e.V. einlösen. Alle Ausbildungen der dflv sind für die Weiterbildungsförderung zugelassen und habe eine Maßnahmenummer und können somit durch die Agentur für Arbeit oder das Jobcenter über einen Bildungsgutschein gefördert werden.
Der Bildungsträger rechnet die Lehrgangskosten auf Grundlage des Bildungsgutscheines mit der Agentur für Arbeit ab. Informationen über zugelassene Maßnahmen enthält auch die Aus- und Weiterbildungsdatenbank KURSNET der Bundesagentur für Arbeit.
III. Wichtigste Leistungen
Mit der Ausgabe eines Bildungsgutschein wird von der Agentur für Arbeit oder dem Jobcenter unter anderem bescheinigt, dass und welche der folgenden Weiterbildungskosten übernommen werden:
  • Lehrgangskosten
  • Fahrkosten
  • Kosten für auswärtige Unterkunft und Verpflegung
  • Kinderbetreuungskosten.
Bei Vorliegen der Voraussetzungen wird auch während der Weiterbildung Arbeitslosengeld (fort)gezahlt.

AZAV-zertifiziert mit Qualitätssicherungssystem

Ein System zur Sicherung der Qualität nach § 84 Nr. 4 des Dritten Buches Sozialgesetzbuch, das der Bildungsträger für die Zertifizierung nachweisen muss, liegt vor, wenn ein den anerkannten Regeln der Technik entsprechendes systematisches Instrument zur Qualitätssicherung und -entwicklung dokumentiert, wirksam angewendet und dessen Effektivität ständig verbessert wird.

Möchte eine Institution AZAV-zertifiziert werden, muss der Antrag insbesondere eine umfängliche Dokumentation zu folgenden Aspekten enthalten:
  • kundenorientiertes Leitbild
  • Berücksichtigung von Entwicklungen des Arbeitsmarkts bei Konzeption und Durchführung von Bildungsmaßnahmen
  • Art und Weise der Festlegung von Unternehmens- sowie Lehr- und Lernzielen
  • Methoden zur Bewertung des Eingliederungserfolgs
  • Methoden zur Förderung der individuellen Lernprozesse
  • regelmäßige Evaluierung der angebotenen Maßnahmen mittels anerkannter Verfahrensweisen
  • Unternehmensorganisation und -führung
  • Durchführung von eigenen Prüfungen zur Funktionsweise des Unternehmens
  • Bereitschaft zur Zusammenarbeit mit externen Fachkräften zur Qualitätsentwicklung
  • Zielvereinbarungen
  • Messung des Grads der Zielerreichung
  • Steuerung fortlaufender Optimierungsprozesse auf der Grundlage erhobener Kennzahlen oder Indikatoren.
Die AZAV sorgt damit im arbeitsmarktpolitischen Förderbereich für Wettbewerb, Transparenz und Qualität – zum Nutzen für den Bildungsteilnehmer.

Somit sind wir Ihr Ansprechpartner, wenn Sie sich für den Erwerb einer Trainerlizenz (z.B. DOSB-Lizenz) interessieren. Außerdem können sich bei uns auch beruflich weiterqualifizieren. Die von den Agenturen für Arbeit beziehungsweise von den Arbeitsgemeinschaften für Grundsicherung an Arbeitsuchende herausgegebenen Bildungsgutscheine können bei uns eingelöst werden. Sie möchten sich zum Rückenschullehrer KDDR ausbilden lassen oder haben Interesse an einer anderen Fachausbildung der dflv? Dann nutzen Sie unsere Angebote! Unser Berufsverband ist AZAV-zertifiziert und verfügt über erfahrene Lehrkräfte, die Ihnen die erforderlichen Kenntnisse und Fähigkeiten vermitteln.

Das Zertifikat können Sie sich hier herunterladen.
DEUTSCHE FITNESS AKADEMIE
Kontakt
Tel.: 05601/8055
Fax: 05601/8050
E-Mail: info@dflv.de

Teilnehmerbereich