Antagonist

Antagonisten sind die sogenannten Gegenspieler, das sind Muskeln, die genau die entgegengesetzte Bewegung zum Agonisten (Zielmuskel) machen. Sie wirken der Zielbewegung (bzw. Übung) entgegen und müssen während der Bewegungsausführung entsprechend dosiert nachgeben. Damit tragen sie zur Stabilisierung des oder der eingesetzten Gelenke bei. Bei der Übung Bankdrücken wären das z.B. der m. trapezius pars transversus (mittlerer Anteil des Kapuzenmuskels), die m. rhomboidei (Rautenmuskeln) und der m. latissimus dorsi (der breite Rückenmuskel)
DEUTSCHE FITNESS AKADEMIE
Kontakt
Tel.: 05601/8055
Fax: 05601/8050
E-Mail: info@dflv.de

Teilnehmerbereich