Motorische Einheit

Eine motorische Nervenzelle im Vorderhorn des Rückenmarks mit der dazugehörigen Nervenfaser (Axon) und alle von ihr innervierten Skelettmuskelfasern bilden eine motorische Einheit. Eine Nervenfaser innerviert also immer mehrere Muskelfasern gleichzeitig. Die Kontraktion einzelner Muskelfasern innerhalb einer motorischen Einheit unabhängig von anderen ist deshalb nicht möglich. Die Größe der motorischen Einheiten (also die Anzahl der von einer Nervenfaser innervierten Muskelfasern) ist dabei abhängig von der Größe der angesteuerten Muskeln und liegt zwischen ca. 20 Muskelfasern pro Nervenfaser (bei ganz kleinen Muskeln) und bis zu 2000 Muskelfasern pro Nervenfaser (bei großen Muskeln). Beispiele für: Kleine motorische Einheiten           z.B. äußere Augenmuskeln, Fingermuskeln Große motorische Einheiten          z.B. Vierköpfiger Schenkelstrecker
DEUTSCHE FITNESS AKADEMIE
Kontakt
Tel.: 05601/8055
Fax: 05601/8050
E-Mail: info@dflv.de

Teilnehmerbereich