Sarkoplasmatische Hypertrophie

  • Kreatinphosphat (KP), welches sich im Sarkoplasma (20-30% der Muskelfaser) befin-det, wird während des Trainings verbraucht, in der Superkompensation wird KP ver-stärkt eingelagert, was auf Dauer zu einer vermehrten Wassereinlagerung führt. Dadurch kommt es zur Verdickung der Muskelfasern, aber nicht unmittelbar zu einem Kraftzuwachs (Bodybuilding).
  • Indirekt kommt es durch die Möglichkeit, wegen der erhöhten Energiespeicher bes-ser trainieren zu können, zu einem Kraftzuwachs.
Kontakt
Tel.: 05601/8055
Fax: 05601/8050
E-Mail: info@dflv.de

Teilnehmerbereich