Die Unterschiede zwischen Online-Ausbildung, Fernstudium, Blended Learning und Direktunterricht

Wer sich aus- und fortbilden möchte, kann häufig auf viele unterschiedliche Angebote zurückgreifen. Die dflv möchten Ihnen die Unterschiede zwischen den verschiedenen Varianten und Lernmethoden genauer erklären und Ihnen die Vor- und Nachteile der verschiedenen Möglichkeiten aufzeigen.

Das Fernstudium – ein echter Klassiker

Das Fernstudium ist bereits seit vielen Jahren ein bequemer und beliebter Weg, ein Studium erfolgreich abzuschließen. Das Fernstudium setzt sich in der Regel aus zwei Komponenten zusammen. Zum einen die Erarbeitung der Lerninhalte in den eigenen vier Wänden und die Prüfung der Lerninhalte durch Prüfungen, die an bestimmten Präsenzstandorten abgelegt werden müssen. Somit wird eine möglichst hohe Flexibilität erreicht, ohne dass die Prüfung der absolvierten Lerninhalte anfechtbar wird. Bei einigen Studiengängen sind noch weitere Präsenzzeiten enthalten, welche beispielsweise bestimmte Seminare oder Pflichtveranstaltungen umfassen, die im Rahmen des Studiums zu absolvieren sind. Die Art und die Dauer der Präsenzzeiten unterscheiden sich sowohl abhängig vom Studiengang als auch abhängig von der Universität. Die Vorteile eines Fernstudiums liegen vor allem in der hohen Flexibilität und der Möglichkeit ein Studium auch neben dem Beruf zu absolvieren. Da die Studieninhalte auf das Fernstudium optimiert wurden, lassen sich die Lerninhalte hervorragend im Eigenstudium erarbeiten. Zudem sind die meisten Fernstudien so aufgebaut, dass diese mit einer normalen Arbeitsleistung in einer festgelegten Zeit absolviert werden können und somit das Studienziel optimal erreicht werden kann. Allerdings gibt es auch Nachteile: In einem normalen Studium gibt es die Möglichkeit bei Veranstaltungen Fragen zu stellen und beispielsweise gemeinsam mit seinen Kommilitonen zu lernen und sich gegenseitig zu helfen. Diese Möglichkeiten entfallen bei einem Fernstudium beinahe vollständig, was es den Lernenden deutlich schwerer macht, komplexe Inhalte selbst zu erarbeiten. Somit kann es zu Schwierigkeiten im Fernstudium kommen, welche bei einem regulären Studium nicht auftreten würden.

Die Online-Ausbildung und Ihre Vor- und Nachteile

Die Online-Ausbildung basiert praktisch vollständig auf dem Bereich E-Learning und vermittelt alle wichtigen Inhalte über verschiedene Online-Lernmodule. Je nach Art der Ausbildung werden allerdings nur theoretische Inhalte behandelt, da die praktische Vermittlung nur im Rahmen von Präsenzveranstaltungen möglich wäre. Daher eignet sich die Online-Ausbildung nur für einzelne Teilbereiche und kann nicht vollständig eine Ausbildung vor Ort ersetzen. Die Vorteile liegen vor allem in der hohen Flexibilität, da die Ausbildungsinhalte problemlos mit praktisch jedem digitalen Endgerät gelesen werden können. Der Nachteil ist das fehlende Feedback und die reine Vermittlung von theoretischen Inhalten.

Der Direktunterricht – nicht nur in Schulen verbreitet

Der Direktunterricht ist uns allen aus der Schulzeit bekannt. Es handelt sich um den direkten Präsenzunterricht, bei welchem die Lerninhalte durch den Lehrer vermittelt werden. Dies kann mit verschiedenen didaktischen Methoden erreicht werden und beinhaltet unter anderem, dass die Schüler einen Teil der Inhalte selbst erarbeiten und somit herleiten. Wichtig beim Direktunterricht ist vor allem die direkte Kommunikation zwischen Lehrenden und Lernenden und die direkte Möglichkeit sich Feedback abzuholen oder Fragen zu stellen. Egal ob in der Universität, der Schule oder auch bei Fort- und Weiterbildungen, der Direktunterricht ist immer noch der weit verbreitete Standard. Die Vorteile im Direktunterricht liegen vor allem in der effektiven Vermittlung von Lerninhalten. Das Verständnis für die Inhalte kann im direkten Gespräch abgefragt und überprüft werden, sodass eine direkte Steuerungsmöglichkeit für den Lehrenden besteht. Das direkte Feedback der Schüler und die Wahl der unterschiedlichen didaktischen Methoden erlaubt es auch komplexe Probleme anschaulich zu erläutern und verständlich zu erklären. Nachteilig an diesem System ist allerdings, dass beim reinen Direktunterricht den Lernenden die Möglichkeit genommen wird, die theoretischen Lerninhalte bei freier Zeiteinteilung zuhause aufzuarbeiten und zu lernen, wenn alle Inhalte ausschließlich vor Ort vermittelt werden.

So funktioniert das Blended Learning

Blended Learning ist der englische Begriff des integrierten Lernens. Beim Blended Learning werden didaktisch zielführende Verknüpfungen von Präsenzveranstaltungen mit dem E-Learning kombiniert. Durch den Einsatz unterschiedlicher Medien und verschiedener Methoden können die Lernziele häufig mit höchster Effizienz erreicht werden, da alle Phasen im Lernmodell optimal aufeinander abgestimmt und aufgebaut werden. Es werden somit sowohl gängige klassische Lehrmethoden mit den modernen Lösungen des E-Learnings kombiniert und bieten den Lernenden einen umfassenden und optimal angepassten Informationsgewinn. Die Vorteile beim Blendet Learning liegen vor allem im regelmäßigen Methodenwechsel, sodass die Vorteile der einzelnen Lernmethoden optimal auf die Lerninhalte und den Stand der Lernenden angepasst werden können. Dank der dezentralen Möglichkeiten des E-Learnings können die Teilnehmer ortsunabhängig viele Lerneinheiten durchführen und profitieren somit in der Regel stärker von einer optimalen Lernumgebung. Einen Nachteil hat das System Blended Learning allerdings zu verzeichnen. Es ist für die Dozenten und Lehrer deutlich aufwendiger, da das Konzept und die Inhalte immer wieder neu evaluiert und angepasst werden müssen, um das Potenzial der einzelnen Lehrmethoden optimal abzurufen.

Welcher Variante den Vorzug geben? Eine Kombination überzeugt

Besonders effektiv ist die Kombination aus Blended Learning und Direktunterricht, wie dies an all unseren Standorten genutzt wird. Die Lehrmaterialien werden per Blended Learning bereitgestellt und sind sowohl vor als auch nach den einzelnen Präsenzeinheiten für die Vor- und Nachbereitung enorm wichtig. An den Präsenztagen setzen wir auf den bewährten Direktunterricht, da wir so das Feedback der Auszubildenden direkt aufnehmen und nutzen können. Somit holen wir die Auszubildenden optimal bei ihrem Wissensstand ab und können das neue Wissen auf Basis der vorher erarbeiteten Informationen im Blended Learning erweitern und vertiefen. Die Möglichkeit der direkten Kommunikation miteinander und auch untereinander ergänzt das Blended Learning hervorragend und sorgt für eine deutlich bessere und umfassendere Aufnahme der einzelnen Inhalte. Daher hat sich das Konzept bei unseren Aus- und Fortbildungen besonders bewährt und wird von uns kontinuierlich erweitert und verbessert.

Profitieren Sie direkt von dieser Lösung

Wenn Sie den Mix aus Blended Learning und Direktunterricht selbst erleben und von diesem ebenfalls profitieren möchten, können Sie gerne einen Blick auf das Angebot der dflv werfen. Wir legen in unseren Lizenz- und Berufsausbildungen großen Wert auf eine hohe Anzahl von Präsenztagen, denn nur der Direktunterricht ist das, was Sie weiterbringt. Übungen und den Umgang mit Fitnessgeräten und Ihren Kunden aus einem Buch zu lernen, ist nicht sinnvoll. Sie brauchen unsere qualifizierten und erfahrenen Referenten, die Ihnen die Praxis im Direktunterricht vermitteln. Die Praxis ist letzten Endes das, was Sie in Ihrem Berufsleben weiterbringt und was Sie auch von anderen Trainern unterscheidet. An unseren Standorten können Sie unter anderem eine Fitnesstrainer-Ausbildung oder andere Schulungen und Fortbildungen in den unterschiedlichen Bereichen machen und somit Ihre berufliche Zukunft aktiv beeinflussen. Wir hoffen in jedem Fall, dass wir mit unserem kleinen Ratgeber Ihr Interesse wecken und Ihnen die verschiedenen Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Ausbildungsvarianten näher bringen konnten. Wenn Sie mehr über die zugehörigen Methoden und die verschiedenen Ausbildungen der Deutschen Fitnesslehrer Vereinigung e.V. erfahren möchten, rufen Sie uns doch einfach an. Gerne beantworten wir Ihre Fragen umfassend und kompetent.

Kontakt
Tel.: 05601/8055
Fax: 05601/8050
E-Mail: info@dflv.de